• Workshop

„CSR-Berichterstattung - muss, kann oder soll ich berichten?“

Datum: 25. April 2017
Beginn: 14:30 Uhr
Ende: 19:00 Uhr
Ort: Hochschule Niederrhein, Campus Mönchengladbach
Straße: Richard-Wagner-Str. 89-99
PLZ/Ort: 41065 Mönchengladbach
Ansprechpartner: Anette Harings
E-Mail: harings@wfmg.de

Programm

Mit der CSR-Berichterstattungspflicht ab dem Berichtsjahr 2017 ist zumindest für die großen kapitalmarktorientierten Unternehmen in Deutschland ab 500 Beschäftigten die Frage nach der Notwendigkeit einer strukturierten Beschäftigung mit dem Thema „unternehmerische Verantwortung/CSR“ klar beantwortet. Für die Mehrheit der vor allem mittelständischen Unternehmen scheint damit das Thema zumindest hinsichtlich einer gesetzlichen Verpflichtung nicht relevant zu sein. Allerdings ist zu erwarten und teilweise auch schon Realität, dass die Berichtspflicht von den großen Betrieben über die Wertschöpfungs- und Lieferketten auch auf die KMUs weitergegeben wird, und das auch in der Textil- und Bekleidungsindustrie.

Neben allgemeinen Informationen zum Thema wird es ausreichend Platz für Austausch und Diskussionen geben. Dr. Anne Fries von concern wird am konkreten Beispiel eines Unternehmens aus der Branche die Schritte der Berichterstattung aus Sicht eines KMU erläutern. Harald Goost, Geschäftsführer der Bierbaum-Proenen GmbHCo.KG wird über die Unternehmerische Entscheidung für Transparenz und deren Rolle in der Kommunikation sprechen. BP ist ein inhabergeführtes Unternehmen aus Köln, das zu den führenden Spezialisten für Berufsbekleidung zählt.

Das Programm sowie ausführliche Hintergrundinformationen finden Sie hier als Download:

Programm Workshop
Jahresprogramm des CSR-Kompetenzzentrums als PDF


Zurück

Ihre Anmeldung zum Workshop

Bitte addieren Sie 1 und 5.
Möchten Sie eine Kopie der E-Mail erhalten?
Meine Daten dürfen laut der Datenschutzrichtlinien zum Zweck der Anmeldung gespeichert werden.*